Patientin im Gespräch mit einer Ärztin

Wissenswertes von A bis Z


A

Aufenthaltsräume
Anregungen, Meinungen, Kritik


D

Diätberatung


F

Fernsehen
Förderverein des Krankenhauses


G

Gottesdienst


I

Infokom/Pforte


K

Krankenhausbesuchsdienst


P

Parken
Patientenbefragung
Patientenbücherei
Pforte/Infokom


R

Radio


S

Spaziergänge


T

Telefon


W

Wertsachen
Wertstoffe/Abfälle


Anregungen, Meinungen, Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig! Bitte melden Sie uns Ihre Anregungen, Ihre Meinung, Ihre Kritik  und gerne auch Ihr Lob – telefonisch, schriftlich oder im persönlichen Gespräch. Auch anonyme Meldungen nehmen wir ernst. Sie helfen uns damit, uns zeitnah und gezielt um Ihre Anliegen zu kümmern und bei Bedarf Verbesserungen in die Wege zu leiten.

Direkte Ansprechpartnerin für Sie ist unsere Beauftragte für das Beschwerdemanagement:

Frau Heike Kohlhaas
Alte Frankfurter Straße 12
57627 Hachenburg
Tel. (0 26 62) 85-5402
Fax (0 26 62) 85-2002
 <Verschlüsselte Email-Adresse>

Sollten Sie die Beschwerdebeauftragte nicht persönlich erreichen, schreiben Sie ihr oder bitten Sie über die Telefonzentrale, Telefon (0 26 62) 85-0, um eine Kontaktaufnahme. Sie wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Auch die Mitarbeiter der Stationen nehmen Ihre Anliegen gerne mündlich entgegen und leiten sie an uns weiter.

Bitte nutzen Sie auch den Rückmeldebogen, der Ihnen mit den Aufnahmeunterlagen ausgehändigt wird. Diesen können Sie in den aufgestellten Briefkästen (Lob & Tadel) einwerfen. 


Aufenthaltsräume

Wir freuen uns, wenn Ihre Genesung gut voranschreitet und Sie Ihr Krankenbett bzw.-zimmer verlassen können.Stimmen Sie den Zeitpunkt hierfür bitte mit dem behandelnden Arzt ab. Wenn Sie das Zimmer verlassen, ziehen Sie bitte einen Morgen-oder Bademantel über. Zu den ärztlichen Visiten, den Behandlungszeiten und den Mahlzeiten möchten wir Sie bitten, in Ihrem Zimmer anwesend zu sein. 

Ansprechende Aufenthaltsräume und -bereiche finden Sie am Ende der Stationsflure. Ebenso zur Verfügung stehen Ihnen unser Andachtsraum im Erdgeschoss des Bettenhauses (Station 2/3) und das palliativmedizinsche Besprechungszimmer "Raum der Stille" auf Station 5. 

Mit ärztlicher Genehmigung können Sie auch gerne unsere schönen Parkanlagen nutzen. Spätestens um 21:00 Uhr sollten Sie sich aber wieder in Ihrem Zimmer einfinden. Sprechen Sie einen Aufenthalt außerhalb des Hauses bitte mit dem Arzt oder Pflegepersonal ab. Das Krankenhausgelände sollten Sie aus haftungsrechtlichen Gründen nicht verlassen.


Diätberatung

Für die Beratung in allen Diät-Fragen steht Ihnen auf Wunsch unsere Diätassistentin Stefanie Staude, Tel. (0 26 62) 85-55 51, gerne zur Verfügung.


Fernsehen

Wir verfügen über eine hauseigene Fernsehanlage, die Sie in Anspruch nehmen können. Obwohl das Fernsehen nicht zu den allgemeinen Krankenhausleistungen gehört und somit nicht mit den Krankenkassen abgerechnet werden kann, stellen wir Ihnen mit Wirkung vom 1. Januar 2010 das Fernsehen ohne Kostenerstattung zur Verfügung.

Informationen zur Nutzung der Fernsehanlage finden Sie in der speziellen Bedienungsanleitung, die Ihnen bei der Anmeldung ausgehändigt wird.

Hören des Fernsehprogramms ist im Interesse aller Patienten nur über den Hörschlauch/Kopfhörer möglich. Den notwendigen Kopfhörer erhalten Sie zum Preis von 3,00 Euro an der Informationszentrale im Eingangsbereich unseres Hauses. Der Kopfhörer ist Ihr Eigentum.

Wenn Sie nicht mehr hören möchten, drücken Sie die Taste „Ton aus“. Ihr Bettnachbar kann dann trotzdem weiter Fernsehen. Wenn Sie in Abstimmung mit Ihrem Mitpatienten sowohl Bild als auch Ton ausschalten wollen, drücken Sie die Taste „Aus“.


Freundes- und Förderkreis des Krankenhauses

Informationen zum Förderverein des Hachenburger Krankenhauses erhalten Sie auf der eigenen Website.


Gottesdienst

Evangelischer / katholischer Gottesdienst

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet um 15:30 Uhr im Andachtsraum (Station 2/3) ein Gottesdienst statt. Beachten Sie die Ansage über die Rufanlage.

Die Krankenkommunion wird Ihnen auf Wunsch freitags ab 18:00 Uhr erteilt. Informieren Sie bitte das Pflegepersonal.

Abendmahl für Liegend-Patienten auf Wunsch.


Infokom / Pforte

Liebe Patientinnen, liebe Patienten, liebe Besucher,

die Infokom (Informations- und Kommunikationszentrale) ist Tag und Nacht besetzt, so dass jederzeit ein/e Ansprechpartner/in zur Verfügung steht. Unsere Mitarbeiter sind für die Anmeldung von Telefon und Fernseh zuständig und steht bei Problemen mit dem Fernseh- und Telefonautomaten zur Verfügung, nehmen Anmeldungen/Aufnahmen entgegen, wenn die Patientenanmeldung nicht besetzt ist.

Tel.: (0 26 62) 85 -0
 <Verschlüsselte Email-Adresse>

Interkom

Krankenhausbesuchsdienst

Eine Gruppe von ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet unseren Patienten einen Besuchsdienst an. Dienstag und Donnerstag von 9:30 Uhr bis ca. 12:00 Uhr stehen sie Ihnen, wenn Sie es wünschen, gerne zur Seite. Sie nehmen sich Zeit für Gespräche, hören zu, lesen vor, gehen mit Ihnen spazieren oder übernehmen kleinere Hilfestellungen, z.B. Besorgungen am Kiosk. Fragen Sie einfach auf Ihrer Station nach.


Parken

Der gebührenpflichtige hauseigene Parkplatz bietet ausreichend Parkmöglichkeiten. Je angefangene 1/2 Stunde wird eine Gebühr von 0,30 € erhoben (Tageshöchstsatz 5,00 €).

Die Gebühren sind vollständig am Parkautomat zu entrichten.

Die Gebühren für Langzeitparker betragen:

1. Tag: 5,00 €
2.-3. Tag: 10,00 €
4.-6. Tag: 15,00 €
7.-10.Tag: 20,00 €
über 10 Tage: 25,00 €

Storchenparkplatz für werdende Eltern
Werdende Eltern parken bei uns umsonst: Für unseren "Storchenparkplatz", den Sie direkt vor dem Haupteingang finden, erheben wir keine Parkgebühren.

Unser Storchenparkplatz


Patientenbefragung

Alle unsere Patienten erhalten zu Beginn ihres Aufenthaltes einen Fragebogen. Sie haben damit die Möglichkeit, ihren Aufenthalt in unserem Haus zu beurteilen. Wir können anhand möglichst vieler ausgefüllter Bögen unsere Arbeit besser bewerten und weiter verbessern. Bitte werfen Sie das aufgefüllte Formular in den Briefkasten mit der Aufschrift „Lob und Tadel“ auf ihrer Station. Sie können den Fragebogen auch in einem geschlossenen Briefumschlag an der Infokom/Pforte oder beim Pflegepersonal abgeben.


Patientenbücherei

Wir führen Bücher in den Sachbereichen
  • Geschichte, Erdkunde, Natur, Biographien, Religion usw.
  • Belletristik

Jeden Mittwochvormittag führen wir Patientenbesuche mit dem Bücherwagen durch.

Dies ist eine Initiative des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes. Sie wird von der Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) unterstützt und hat Zeit zum Zuhören, Vorlesen, Trostspenden, Miteinander-Lachen etc..

Ansprechpartner der WeKISS Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe: Vera Apel-Jösch

Tel. (0 26 63) 25 40
Fax (0 26 63) 26 67
Postanschrift: Neustraße 34, 56457 Westerburg


Radio

Über Kopfhörer können Sie unmittelbar am Radioprogramm teilnehmen.


Spaziergänge

Für Ihre Spaziergänge stehen Ihnen unsere mit Ruhebänken ausgestatteten Parkanlagen zur Verfügung. Sprechen Sie jedoch einen Aufenthalt außerhalb des Hauses mit dem Arzt oder dem Pflegepersonal ab. Aus haftungsrechtlichen Gründen bitten wir Sie, das Krankenhausgelände nicht zu verlassen.


Telefon

Für die Bereitstellung des Telefons berechnen wir eine Gebühr von 2,00 Euro für den Aufnahmetag sowie die weiteren Tage Ihres stationären Aufenthaltes. Die Bereitstellungsgebühr wird dann an allen Folgetagen jeweils um 04:00 Uhr abgebucht. An Gesprächsgebühren werden Ihnen 0,15 Euro pro Einheit berechnet.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Faltblatt „Patienten-Information“, das Sie bei der Aufnahme erhalten. Bitte beachten Sie: Aus medizintechnischen Gründen darf kein Handy genutzt werden.

Der Kassenautomat zum Aufladen Ihrer Telefonkarte befindet sich links neben der Infokom-Zentrale.

Die Nutzung von Handys im Haus ist nicht gestattet.


Wertsachen

Wertgegenstände und größere Geldbeträge sollten Sie Ihren Angehörigen wieder mitgeben. Für sie wird nur Haftung übernommen, wenn sie der Verwaltung gegen Quittung zur Aufbewahrung übergeben worden sind.

Sollten Sie eine Brille oder Kontaktlinsen, eine Zahnprothese oder ein Hörgerät tragen, empfehlen wir Ihnen dringend, diese Gegenstände nur in den dafür vorgesehenen Behältnissen aufzubewahren. Ein Behältnis für Zahnprothesen erhalten Sie auf Station. Bei unsachgemäßer Aufbewahrung (in Papier, Taschentüchern etc.) könnte beim Aufräumen der Zimmer leicht ein Verlust oder eine Beschädigung eintreten, für die das Krankenhaus keine Haftung übernimmt.


Wertstoffe/Abfälle

Im Krankenhaus Hachenburg werden Wertstoffe gesammelt. Sie können also Altpapier (z.B. Zeitungen, Zeitschriften), Altglas (z.B. Getränkeflaschen), Bioabfälle (z.B. Blumen, Obstreste) sowie Abfälle für den gelben Sack selbst in einem auf dem Lichthof bereitgestellten Wertstoffsammler entsorgen.

Falls Sie aufgrund Ihrer Erkrankung nicht dazu in der Lage sind, ist eventuell ein Mitpatient oder Angehöriger/Besucher bereit, dies zu übernehmen. Bei Ihrer Entlassung lassen Sie Papier/Zeitschriften bitte auf dem Nachttisch liegen. Dieser Wertstoff wird dann ordnungsgemäß durch unser Personal entsorgt.


Wichtige Informationen
© 2016 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.